Landesnetzwerk

Lokale Projekte

SCHLAU Wuppertal

SCHLAU Wuppertal ist Teil der Landesvernetzung SCHLAU NRW. Wir besuchen Schulklassen, Sportvereine und Jugendgruppen in Aachen und der näheren Umgebeung. Wir wollen mit Jugendlichen ins Gespräch kommen: Über Diskriminierung, Zugehörigkeit und gesellschaftliche Vielfalt.

 

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

vielen Dank für Ihr Interesse an einem Thema, über das leider immer noch zu selten oder wenn, dann eher unsachlich gesprochen wird.

  • Haben Sie in Ihrer Klasse schon häufiger das Wort „schwul“ oder „trans“ gehört, meistens im Kontext einer Beschimpfung?
  • Haben Sie bemerkt, dass in Ihrer Klasse der Umgang mit dem Thema Homosexualität vorurteilsbehaftet ist?
  • Würden Sie Schüler_innen oder Kolleg_innen raten, sich an Ihrer Schule zu outen?

Es gibt viele Fragen die wir Ihnen an dieser Stelle stellen könnten. Es mag die verschiedensten Gründe geben sich an uns zu wenden, aber der wichtigste sind die Schüler_innen, die die Möglichkeit erhalten, sich in einem pädagogischen Rahmen mit dem Thema auseinanderzusetzen und Antworten auf ihre Fragen zu bekommen.

Obwohl wir in einer aufgeklärten Gesellschaft leben, müssen Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* immer noch Benachteiligungen im Alltag erleben. Gerade für Jugendliche ist dies eine besondere und zusätzliche Belastung im Prozess des Erwachsenwerdens.

Wir setzen bei unserem Veranstaltungskonzept vor allem auf Information „aus erster Hand“. Durch für die Klasse bzw. Gruppe geeignete, erprobte, gruppenpädagogische Methoden werden Berührungsängste mit der Thematik abgebaut. Danach haben die Jugendlichen Gelegenheit Fragen zu stellen, die wir ihnen offen beantworten. In diesem Zusammenhang können gemeinsam mit den Schüler_innen Vorurteile benannt und direkt hinterfragt werden. Nebenbei werden unbekannte Begriffe erläutert und vorhandene Missverständnisse aufgeklärt. Es werden Informationen und Erfahrungen ausgetauscht. Wichtig ist, dass die Schüler_innen mit eingebunden sind und die Möglichkeit haben, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Unser Ziel ist es, die Lebenswirklichkeit lesbischer, schwuler, inter- und transgeschlechtlicher sowie bisexueller Menschen authentisch darzustellen und zumindest eine gewisse Sensibilität zu vermitteln, indem die Jugendlichen ihren Umgang mit den Themen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt reflektieren.

Wir würden uns daher freuen, wenn Sie uns einladen!

wuppertal@schlau.nrw

↑ Schliessen

Hallo,

toll, dass du dich für die Themen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt interessierst. SCHLAU Wuppertal bietet Workshops an, das heißt wir kommen zu euch in die Schule oder die Jugendgruppe. In kleinen Teams stellen wir uns euren Fragen.

Wir geben Euch die Möglichkeit Schwule, Lesben, Bisexuelle, Trans* und Inter*-Menschen kennenzulernen. Wir möchten uns mit Euch unterhalten. Im Gespräch können Fakten vermittelt, Vorurteile hinterfragt und viele Fragen geklärt werden. So kannst Du Dir Dein eigenes Bild machen.

Wenn Du uns zu einer Veranstaltung in Deine Klasse oder Gruppe einladen möchtest, sprich Dich mit deiner Lehrkraft, Jugendgruppen­leitung etc. ab oder nimm direkt Kontakt zu uns auf.

wuppertal@schlau.nrw

↑ Schliessen

SCHLAU Wuppertal führt Projekte in Klassen aller Schulformen (auch Berufsschulen) ab der 7. Klasse durch. Darüber hinaus bieten wir auch Projekte für Jugendgruppen, Lehramtsstudierende oder Sportvereine an.

Ein Projekt dauert mindestens 90 Minuten und findet in den Räumlichkeiten der Schule oder Jugendgruppe statt. Für unsere ehrenamtliche Arbeit bitten wir in der Regel um eine kleine Aufwandsentschädigung, die Sie einfach bei uns erfragen und über die wir im Einzelfall selbstverständlich sprechen können.

Für eine gute Zusammenarbeit hier ein paar Hinweise:

  1. Kontaktaufnahme zum SCHLAU-Team so früh wie möglich vor gewünschtem Termin
  2. Vorgespräch mit dem SCHLAU-Team bzw. der Teamleitung
  3. Bereitstellung von Räumlichkeiten für das Projekt
  4. Ein Zeitraum von mindestens 90 Minuten muss möglich sein. Erfahrungsgemäß sind 180 Minuten eine ideale Dauer.
  5. Nach dem Workshop möchten wir mit Ihnen gerne ein kurzes Nachgespräch führen.

↑ Schliessen